OT vom Freitag, den 8. August 1980

„Im Dienen und Helfen unübertroffen“

Verdienstmedaille der Bundesrepublik an Adam Motschenbacher

Schwürbitz (we). Landrat Helmut Walter zeichnete im Beisein von Bürgermeister Georg Reuther, Dritten Bürgermeister und stellv. CSU-Ortsvorsitzenden Georg Vogel sowie Oberamtsrat Rudolf Nützel im Auftrag des Bundespräsidenten Adam Motschenbacher aus Schwürbitz mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik aus.

Adam Motschenbacher ist in Schwürbitz und  der näheren Umgebung als eine angesehene Persönlichkeit bekannt; In den letzen Jahren stellte er einen Großteil seiner Freizeit öffentlichen  und  gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung. Besonders in seiner Eigenschaft als Kirchenpfleger, ehrenamtlicher Friedhofsverwalter, Kirchenratsvorsitzender und Aufsichtsratsvorsitzender bei der Raiffeisenbank hat sich Adam Motschenbacher  hohe Verdienste erworben. Im Vereinsleben von Schwürbitz hat Adam Motschenbacher führende  Positionen inne. So wirkt er seit 48 Jahren im katholischen Werkvolk als Vorsitzender , Kassierer und Vereinsdiener mit. Er ist Gründungsmitglied des Kirchenchores und jetzt auch noch dessen ehrenamtlicher Leiter. Dem örtlichen Gesangverein gehört er seit 57 Jahren an.  Schließlich stand er lange Jahre hindurch dem CSU-Ortsverband Schwürbitz vor; in Anerkennung seiner Verdienste wurde er zum CSU-Ehrenvorsitzenden ernannt. Für seine Arbeit im Raiffeisenverband wurde Adam Motschenbacher mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Weiterhin wurde er von der Soldatenkameradschaft 1874 Schwürbitz zum Ehrenmitglied ernannt, der katholische Burschenverband Bayerns verlieh ihm die Würde eines Ehrenvorstandes.

„Im Dienen und Helfen hat sich Adam Motschenbacher von niemand übertreffen lassen,“ so abschließend  Landrat Helmut Walther.

Bürgermeister Georg Reuther würdigte den Ausgezeichneten als einen Bürger, auf  den  die Gemeinde Michelau stolz sei. „ Wir brauchen solche Menschen, die sich vorbehaltlos den Nächsten zur Verfügung stellen.“ Stellvertretender CSU-Vorsitzender Georg Vogel jr. zeigte auf, dass  sich der Ortsverband glücklich schätzt, solche Männer in seinen Reihen zu wissen. Adam Motschenbacher habe viele Jahre lang die Geschicke des CSU-Ortsverbandes mit großem Erfolg geleitet  und sich jederzeit für die Belange der CSU eingesetzt. Oberamtsrat Rudolf Nützel  schloss sich den Glückwünschen an.

Zurück